News | 06.01.2013
Fördermittel für die politische Bildung stehen bereit
Ab sofort können Gruppen und Vereine bei der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin Anträge auf Projektförderung für das kommende Jahr ... mehr >>

 
Dienstag, 17. Oktober 2017
32 Artikel


Zeitungslogo
17.10.2017

Brüllen ist Blech gilt auch für die Antifa

Keine Toleranz gegenüber der Intoleranz, Hass ist keine Meinung: Unter dieser Überschrift wird gern gegen Rechts agitiert - mit allen Mitteln. Ein Kommentar.
Malte Lehming

Zeitungslogo
17.10.2017

Strategie des Einhegens

Schuldzuweisungen von allen Seiten: Nach den Tumulten um den rechtsgerichteten Antaios-Verlag auf der Buchmesse bleiben die Gemüter erhitzt
Valentin Feneberg

Zeitungslogo
17.10.2017

Haftstrafe für uneinsichtige Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck

Die 88-Jährige Ursula Haverbeck ist in Berlin zu sechs Monaten Haft verurteilt worden, weil sie den Holocaust als Lüge bezeichnet. Es ist nicht ihre erste Verurteilung.
Johannes C. Bockenheimer

Zeitungslogo
17.10.2017

AfD-Austritt: „Da war das Maß voll“

Die Chefin der „Christen in der AfD“, Anette Schultner, verlässt die Partei. Ein Interview über Höcke-Fixierung, fehlende Stoppzeichen und die Folgen einer NPD-Spende.
Maria Fiedler

Zeitungslogo
17.10.2017

Zeiten des Protests

Das Projekt „Powder“ untersucht, wie neue Bewegungen unsere politische Ordnung verändern.
Dennis Yücel

Zeitungslogo
17.10.2017

Berlin bezahlt suspendierten Nazi-Polizisten seit zehn Jahren

Seit zehn Jahren kassiert ein Berliner Polizist seine vollen Dienstbezüge, obwohl er wegen rechtsextremistischer Umtriebe suspendiert ist.
Andreas Kopietz

Zeitungslogo
17.10.2017

Streit um Beauftragten für antisemitische Vorfälle

Die CDU fordert, einen zentralen Beauftragten für antisemitische Vorfälle zu installieren. Rot-Rot-Grün hat den Vorstoß abgelehnt.
Andreas Abel

Zeitungslogo
17.10.2017

Von Ostberliner Glatzen und prügelnden Skinheads

Ohne Erlaubnis der Ostberliner Kulturbehörden und in Sorge vor einem Eingreifen der Stasi spielte die Band Element of Crime im Oktober 1987 in der Zionskirche in Mitte.
Matthias Bertsch

Zeitungslogo
17.10.2017

Verfassungschutz schließt Beobachtung der AfD nicht aus

Bei der Präsentation des Verfassungsschutzberichtes 2016 für Thüringen sagte der Präsident der Behörde, Stephan Kramer, dass nach dem Austritt von Parteichefin Frauke Petry sehr genau hingeschaut werden müsse, ob die radikaleren Kreise innerhalb der Partei das Geschehen in der AfD bestimmten.

Zeitungslogo
17.10.2017

Thüringens Verfassungsschutz warnt vor Neonazis in sozialen Berufen

Die eigenen Kinder will wohl kaum einer jeden Morgen bei Extremisten abgeben – genau das ist in Thüringen aber schon passiert. Etliche weibliche Neonazis aus Thüringen haben soziale Berufe.
Ludwig Bundscherer

Zeitungslogo
17.10.2017

Verfassungsschutz spioniert wieder in der Neonazi-Szene

Innenminister schätzt Rechtsextremismus als Hauptgefahr ein – Kommunistische Plattform verschwindet vom Radar.
Kai Mudra

Zeitungslogo
17.10.2017

«Die Sicherheitslage in Thüringen bleibt angespannt.»

Der Thüringer Verfassungsschutz schließt die Beobachtung der AfD nicht aus. Die größte Gefahr für den Freistaat sei aber der Rechtsextremismus.

Zeitungslogo
17.10.2017

Verfassungsschützer: Extremisten spielen „Kümmerer“

Experten diskutieren in Erfurt die Frage, ob Extremisten die „besseren Sozialarbeiter“ seien.
Frank Schauka

Zeitungslogo
17.10.2017

Studie: Fast jeder fünfte Thüringer ist rechtsextremistisch

Die neueste Folge des Thüringen Monitors misst wieder einen Anstieg bei der fremdenfeindlichen Stimmung. Ursache soll das Flüchtlingsthema sein.
Martin Debes

Zeitungslogo
17.10.2017

Brandanschlag auf Asylheim Dörfel jetzt vor Gericht

Der Brandanschlag hatte Empörung ausgelöst: In der Nacht vom ersten auf den zweiten Weihnachtsfeiertag 2015 hatten Unbekannte mehrere Molotow-Cocktails auf das kurz vor der Belegung stehende Asylbewerberheim im Schlettauer Ortsteil Dörfel geworfen.

Zeitungslogo
17.10.2017

Pegida läuft wieder

Dresden. Nach zweiwöchiger Pause hat Pegida wieder in der Innenstadt demonstriert.

Zeitungslogo
17.10.2017

Rassisten misshandeln Afrikaner in Dresden

Sieben Männer sollen am frühen Sonnabendmorgen einen Afrikaner in einer Straßenbahn misshandelt haben. Die Polizei hat die Videobänder aus der Bahn sichergestellt und hofft, so den Tätern auf die Schliche zu kommen.

Zeitungslogo
17.10.2017

Boris Palmer für Diskussion mit der AfD

Beim Seekult-Festival nahm der Grünen-Politiker Stellung zum Umgang mit den Rechten und zur Asylpolitik.
Sophia Loos

Zeitungslogo
17.10.2017

Zehn Fragen und Antworten zur Verhüllung der Imperia

Nach der Verhüllung der Imperia im Konstanzer Hafen laufen bei der Polizei die Ermittlungen weiter. Der Staatsschutz und damit auch die Konstanzer Staatsanwaltschaft als zuständige Behörden gehen dem Vorwurf der Sachbeschädigung nach.
Jörg-Peter Rau, Benjamin Brumm und Philipp Zieger

Zeitungslogo
17.10.2017

FDP landet Facebook-Hit Liberaler Fraktionschef kanzelt AfD-Mann Meuthen ab

Köln - Der Chef der FDP-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg, Hans-Ulrich Rülke, hat die Selbst-Stilisierung der rechtspopulistischen AfD als „Opfer“ der Altparteien in scharfen Worten angegriffen.

Westfalenpost
17.10.2017

Rechtsradikaler Kampf-Veranstalter überraschte Schützen

Nach dem Großeinsatz der Polizei rund um die rechte Kampfveranstaltung "Kampf der Nibelungen" in Kirchhundem nimmt der Schützenverein Stellung.
Josef Schmidt

Zeitungslogo
17.10.2017

Der Fußball ist nicht bunt

Schwul. Na und? Drei Worte, zwei Satzzeichen – und beinahe schon gesellschaftliches Selbstverständnis. Nicht unbedingt im Fußball-Sport, im Männerfußball, im Amateur-Männerfußball.
Michael Bauer

Zeitungslogo
17.10.2017

Aussteigerprogramme für Extremisten: Hauptsache, sie legen keine Bombe

Deutschland zählt etwa 700 islamistische "Gefährder", Frankreich mehr als zwanzig Mal so viele.
Ronen Steinke

Zeitungslogo
17.10.2017

Als Linker auf der Buchmesse, als Nazi auf Twitter

Von "Nazis" bis "Dunkeldeutschland": Im Netz werden falsche Tatsachen über die Tumulte auf der Frankfurter Buchmesse verbreitet. Es ist die alte Social-Media-Falle.

Zeitungslogo
17.10.2017

Vom Wehrsportler zum Innenminister?

»Es liegt an allen Österreicherinnen und Österreichern, die Entscheidung über die Zukunft unserer Heimat und für unsere Kinder und Kindeskinder zu treffen!«

Zeitungslogo
17.10.2017

Vertriebener

Michael Richter verlässt Freital, wo er Opfer rechten Terrors war
Hendrik Lasch

Zeitungslogo
17.10.2017

Heidrun und ihre Familienbande

Eine Jugend mitten im rechten Milieu des Münchner Speckgürtels: Heidi Benneckenstein schildert den Alltag von Neonazis und wie ihr selbst der Ausstieg aus der Szene gelang.
Karin Truscheit

Zeitungslogo
17.10.2017

Die ganz normale Feindseligkeit

Rechtspopulismus und dumpfe Parolen sind gesellschaftsfähig geworden und finden große Zustimmung. Das ist das Ergebnis der Wahl in Österreich. Das Beunruhigende: Es gibt kein Rezept dagegen.
Hasnain Kazim

Zeitungslogo
17.10.2017

Wenn plötzlich alle über Freiburg berichten

Vor einem Jahr hat ein junger Flüchtling in Freiburg eine Studentin getötet. Nicht nur der Mord an Maria L., sondern auch die Berichterstattung darüber sorgte für Schlagzeilen.
Burkhard Schäfers

Zeitungslogo
17.10.2017

Recycler des Tages: LfV Thüringen

In Thüringen, wo die Partei Die Linke den Ministerpräsidenten stellt, steht der Feind für den Verfassungsschutz immer noch – Überraschung: links.
Claudia Wangerin

BNR.DE
17.10.2017

Gewalttätigkeiten auf der Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse bot dieses Jahr dem neurechten Verlag Antaios von Götz Kubitschek eine Plattform. Im Schlepptau reisten rechtsextreme Szene-Größen an. Auch bei Veranstaltungen anderer rechter Verlage kam es zu Gewalt.
Fabian Jellonnek

Störungsmelder
17.10.2017

Brutaler Nazi-Überfall auf engagierten Musiker in Eisenach

Sie engagieren sich als Musiker gegen Rassismus und rechte Gewalt – jetzt wurden sie selbst zum Ziel eines Neonazi-Angriffs.